Ausstellungseröffnung „Bruchstücke. Die Novemberpogrome in Sachsen 1938“

Lade Karte....

Datum/Zeit
Date(s) - 07/10/2018
17:00 - 19:00

Veranstaltungsort
Ariowitsch-Haus

Kategorien Keine Kategorien


7.10.2018-31.12.2018
Eröffnung: So 7.10.2018, 17 Uhr
Kultur- und Begegnungszentrum Ariowitsch-Haus e.V., Hinrichsenstraße 14, 04105 Leipzig

In Kooperation mit dem Stadtgeschichtlichen Museum Leipzig zeigt das Ariowitsch-Haus vom 7. Oktober bis
31. Dezember die Ausstellung BRUCH | STÜCKE – Die Novemberpogrome in Sachsen 1938.
Im Herbst 2018 jähren sich die nationalsozialistischen Novemberpogrome zum achtzigsten Mal. Auf dem Gebiet des heutigen Sachsen sahen sich damals als Juden verfolgte Menschen flächendeckend Demütigungen und Gewalt bis hin zu Mord, Festnahmen, Wohnungs- und Geschäftszerstörungen sowie Plünderungen ausgesetzt. Synagogen und Einrichtungen der jüdischen Gemeinden wurden in vielen Fällen zerstört. Die Zahl der noch lebenden Zeitzeugen, die noch von den Ereignissen berichten können, nimmt indes altersbedingt immer weiter ab.

Die gleichzeitig an drei Orten gezeigte Ausstellung BRUCH|STÜCKE gibt erstmals einen Überblick über die sächsischen Novemberpogrome auch in kleineren Orten. Auf der Grundlage umfangreicher Recherchen stellt sie Menschen in den Mittelpunkt, die Verfolgte, Täter oder Zuschauer waren. Die Pogrome waren einerseits der Höhepunkt der fortgesetzten Radikalisierung der nationalsozialistischen Judenpolitik im Jahr 1938.
In ihren Ausmaßen bildeten sie aber zugleich eine erschreckende Zäsur, nach der für die meisten Verfolgten nichts mehr so war wie zuvor.

 

Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag von 9-17 Uhr und sonntags zu Veranstaltungen