13. April: Ausstellungseröffnung „Die Welt als Würfel. 5000 Jahre Glück im Spiel“

Lade Karte ...

Datum/Zeit
Date(s) - 13/04/2022
10:00 - 18:00

Veranstaltungsort
Haus Böttchergäßchen

Kategorien Keine Kategorien


„Alle hatten ihn schon einmal in der Hand und doch kennen die Wenigsten seine Ursprünge: der Würfel. Als eines der ältesten Spielkulturgüter der Menschheit blickt der Spielwürfel auf eine mehr als 5000-jährige Geschichte zurück.

In der Ausstellung „Die Welt als Würfel. 5000 Jahre Glück im Spiel“ begeben sich die Besucher*innen auf eine spannende Zeitreise bis zu den Anfängen des Würfels vor 5000 Jahren. Dabei zeigt das Stadtgeschichtliche Museum die Leipziger Privatsammlung von Jakob Gloger – eine der weltweit umfangreichsten Sammlungen zur Kulturgeschichte des Spielwürfels.

Bei der Reise durch die Jahrhunderte werden Themenbereiche wie die DDR, die Weltkriege, die Leipziger Würfelautomatenindustrie, das Mittelalter oder auch das Alte Ägypten aus Sicht des Würfelspiels betrachtet.

Neben weltbekannten Spielen wie Mensch ärgere Dich nicht oder Backgammon können auch das vergessene Spiel Glocke und Hammer sowie andere kuriose Objekte und Geschichten entdeckt werden.

In „Die Welt als Würfel. 5000 Jahre Glück im Spiel“ sind Groß und Klein, Jung und Alt dazu eingeladen, eine interaktive Ausstellung mit zahlreichen Möglichkeiten zum Selbstspielen zu erleben.“ (https://www.stadtgeschichtliches-museum-leipzig.de/ausstellungen/vorschau-ausstellungen/die-welt-als-wuerfel-5000-jahre-glueck-im-spiel/)