18. April: Führung im Capa-Haus an der Angerbrücke

Lade Karte ...

Datum/Zeit
Date(s) - 18/04/2022
15:00 - 16:00

Veranstaltungsort
Capa-Haus

Kategorien Keine Kategorien


Anlässlich des zentralen Gedenktages zum Tod von Raymond Bowman auf dem Balkon des Capa-Hauses, festgehalten durch den Kriegsfotografen Robert Capa am 18. April 1945 (“Der letzte Gefallene des Krieges”) werden wir von der Bürgerinitiative durch die Ausstellung im Capa-Haus geführt.

Offen und kostenfrei für alle Interessierten.

 

Von der Bürgerinitiative Capa-Haus:

Gedenkort Capa-Haus Ostermontag geöffnet

Traditionelle Gedenkveranstaltung am 19. April 2022, 12.00 Uhr

Im September 2021 schloss das Café Eigler im Capa-Haus seine Pforten. Seitdem ist auch der kleine Museumsraum zu, der an den tragischen Tod des US-Soldaten Raymond J. Bowman am 18. April 1945 erinnert, der von Robert Capa in seinen weltberühmten Fotos festgehalten wurde. Gerade in Kriegszeiten ist es der Bürgerinitiative „Capa-Haus“ wichtig, ein bescheidenes Friedenszeichen zu setzen. Deshalb soll die Ausstellung „War is over“ Ostern kurzzeitig geöffnet und damit wieder ins Bewusstsein der Stadtgesellschaft gerückt werden. An einer Lösung für die dauerhafte Wiedereröffnung wird in enger Kooperation mit dem Eigentümer und der Verwaltung intensiv gearbeitet.

Aus Anlass des 77. Jahrestages der historischen Ereignisse ist das Museum im Capa-Haus am Ostermontag, den 18. April 2022, 14-18 Uhr, allen interessierten Besucherinnen und Besuchern öffentlich zugänglich. Am folgenden Tag findet um 12 Uhr auf Einladung der Bürgerinitiative die traditionelle Gedenkveranstaltung statt, an der u.a. Vertreter der Stadt, des US-Generalkonsulats sowie der Bundeswehr teilnehmen werden. Am 19. April ist der Gedenkort von 10-14.00 Uhr geöffnet.

Bürgerinitiative Capa-Haus